Ernährung: CBD-Öl Update

Ich habe nun einige Wochen CBD Öl eingenommen und folgende Erfahrungen sammeln können.

Ich habe vor einiger Zeit mir CBD Öl bestellt. Artikel findest du hier.

Ich habe entgegen meiner damaligen Planung natürlich auch selbst CBD-Tropfen zu mir genommen.

Was ist passiert?

Ich muss sagen, ich habe das Thema einfach mal unvoreingenommen auf mich zukommen lassen. CBD geht immer wieder mal durch die Medien, dennoch habe ich mich davon wenig beeinflussen lassen. Das ganze Thema CBD war für mich in dem Sinne interessant, da „Kiffen“ in besonderen Fällen zur Heilung legal ist. Bedeutet, wenn ich die heilende Wirkung ohne den illegalen Bereich und die Betäubung erhalten kann, ist es mindestens ein Versuch wert.

Meine Dosis

Ich habe ein 5%ig Öl ausprobiert und habe mit 1 Tropfen am Abend begonnen. Ich habe die Dosis dann im Laufe der Zeit, ca innerhalb von einer Woche, langsam auf 3 Tropfen erhöht und diese dann eine Woche lang auch morgens und abends genommen, anders als zu Beginn nur am Abend. Im folgenden meine Erfahrungen mit dem CBD-Öl von der Fima Nordic Oil.

CBD-Öl am Abend

Also, was ist mir widerfahren? Ich muss sagen, ich bin super gut eingeschlafen seit dem ersten Tropfen am Abend. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Ähnliches verspürt, wie es andere Menschen teilweise berichten. Also was das Thema „Einschlafen“ angeht, hat es bei mir „wahre Wunder“ bewirkt. Allerdings muss ich ehrlicherweise zugeben, ich bin an mehreren Tagen morgens auch schwerer aus dem Bett gekommen, jedoch den Tag über nicht müde. Umgangssprachlich: CBD-Öl am Abend lässt dich besser einschlafen, aber schwerer aufstehen 😉

CBD-Öl und Sport

Einige Bekannte, vor allem aus dem Sportlerbereich schwören auf CBD-Unterstützung im Rahmen der Regeneration nach dem Sport, dazu kann ich nicht viel sagen, außer, dass ich während meiner 30 Tage Jogging-Challenge, CBD-Öl zu mir genommen habe und wenig bis keine Beschwerden hatten. Ich habe aber keine medizinischen Grundlagen, die diese These Unterstützen, außer den Studien, die du überall findest, dass CBG Öl die Regeneration fördert. Prinzipiell müsste ich nun im nächsten Sommer nochmals die Challenge starten, diesmal ohne CBD-Öl um einen direkten Vergleich zu haben.

CBD-Öl am Morgen

Als ich begann, CBD-Öl auch am morgen zu mir zu nehmen, hatte ich zuerst bedenken bezüglich Müdigkeit, dies blieb aber vollkommen aus. Ich muss sagen, ich habe keinerlei Nebenwirkungen in irgendeiner Form (Kopfschmerzen / Müdigkeit) erlitten.

Vorsicht?!

Aktuell gilt es leider noch als ungewiss / unbewiesen, dass hohe Dosen CBD-Öl zu Leberschäden führen können. Es gibt Experimente, mit Mäusen, wo eine hohe Dosierung zu Leberschäden der Mäuse führten. Diese Versuche und Studien sind jedoch mit hohen Dosen durchgeführt worden.

Mein Fazit

Vor allem, wenn du Probleme mit dem Ein & Durchschlafen hast, ist CBD Öl am Abend eine klare Empfehlung meinerseits. Was das Thema Regenerationsunterstützung angeht, bin ich etwas zwiegespalten, da ich hier nur eine persönliche Erfahrung, ohne „Beweise“ habe, welcher aber positiv war.

Ich kann es nur jedem Empfehlen, einmal selbst auszuprobieren, ob und wenn welche Nebenwirkungen auftreten hängt wohl stark von deinem Körper ab, ich selbst hatte gar keine.

Ich kann ein positives Fazit ziehen, auch unter dem Kosten-Nutzen-Faktor. Vor allem bei Schlafproblemen, greifst du nicht nach einer Chemiebombe, sondern auf Pflanzenkraft zurück.

Gruß Lars

2 Antworten auf „Ernährung: CBD-Öl Update

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s