Ernährung: beruflich auf einer Messe

Ich war die letzte Woche auf dem DSAG in Nürnberg. Habe dort doch einiges in Bezug auf LowCarb Ernährung und Messezeit erleben können. Mehr dazu hier im Beitrag.

Moin, während ich dies hier schreibe, bin ich in Nürnberg auf dem DSAG-Kongress, von Montagmittag bis Donnerstagabend, bin ich vor Ort.

Herausforderung

Ich fahre schon lange auf Messen und muss sagen, ja es gibt viele Herausforderungen auf so einem Event.

Hotelfrühstück

Vorsicht vor der Vielzahl an Carb-Bomben:

  • Brötchen
  • Croissants
  • Säfte

Messebeginn

Oft kommt man zur Messe und findet dort die nächsten vorbereiteten Happen vor. Auch hier wimmelt es vor Carbs: belegte Brötchen und Säfte wie schon beim Frühstück.

Messeverlauf

Es kommt dann im Laufe der Messe zum Mittagessen. Hier war es in Nürnberg sehr interessant, es war bei uns neben dem Stand das „normale“ Essen aufgebaut, hier war die Auswahl an Low-Carb etwas überschaubar. Hähnchen mit Spinat und Gemüse war meine häufigste Wahl. Im Lauf der Messe habe ich an andere Stelle ein Bereich für Unverträglichkeiten entdeckt, dort gab es von Laktosefrei bis hin zu Vegan viele verschiedene leckere Gerichte, wo es einfacher war, auf LowCarb zu schwenken.

Abend

Abends geht’s dann oft ins Restaurant oder die Hotelbar, hier bist du dann natürlich wie sonst auch auf Dienstreisen deines Glückes Schmied 😉 Wenn du es Richtig machen willst, schnürst du dann am Abend noch deine Laufschuhe um die Kohlenhydrate direkt vorm Schlafen wieder zu verbrennen 🙂

Mein Erfahrung

Ich will ja in meinem Blog offen und ehrlich sein, daher, ist es auch mir nicht leicht gefallen, mich nach meinem „normalen“ Ernährungsmuster zu ernähren. Während der Messe geht es sogar noch recht gut. Es gibt Obst und beim Mittagessen ist mit etwas Geschick es auch möglich, die Kohlenhydrate zu vermeiden. Das war auch beim Abendessen kein großes Problem. Blöd ist es, wenn man Kollegen nach langer Zeit mal wieder sieht und dann auch gern mal mit ihnen „ein“ Bier trinkt, wir alle wissen, bei einem bleibt es selten ^^

Prinzipiell muss ich sagen, habe ich beim Essen Low-Carb einhalten können, blöd waren aber die Biere am Abend. Dazu muss ich sagen, ich will aufgrund meiner Ernährungsumstellung ja nicht auf Alles „verzichten“, daher sind meine 3 Laster: Bier, Eiscreme & Kakao nur mit Sport im Griff zu behalten. Du musst halt wissen, was du möchtest. Dich gesund ernähren, Körperfett reduzieren, Muskeln aufbauen, Ketogen leben. Es gibt so viele Möglichkeiten. Ich selbst ernähre mich Low-Carb und gönne mir ab und zu eines meiner Laster. Mein Antrieb ist es Gesund zu leben! Dazu stehe ich und dafür gehe ich diese Woche jede Woche mehrmals Joggen, um die Carbs dann wieder zu verbrennen! Aber immer nach dem Carbs-Verzehr. Daher bin ich kein Fan von: Ich habe heute Sport gemacht, deswegen gibt es heut ein Eis auf dem Sofa. Was die Kohlenhydrate können dann nur noch eingelagert werde. Trinkst du Mittags ein Kakao, kannst du ihn im Anschluss bei einer geilen Laufrunde gleich wieder verbrennen!

Wir müssen nicht päpstlicher sein, als der Papst (so sagt man in meiner Heimatstadt), von daher, solange der Großteil der Ernährung passt, ist ein leckeres Eis, ein kalten Kakao oder auch mal ein Rausch überhaupt nichts sooo schlimm.

Mein Fazit

Ich kann dir aus eigener Erfahrung also sagen, eine Messe ist anstrengend, dann noch die Ernährungsform aufrecht zu halten ist nicht einfach, dazu noch „blöde Kunden“ und dein Tag kann schnell Kippen. Dazu mein Rat: Solange dein Warum passt, kommst du auch ohne Probleme durch solche Tage, bzw. an den vielen Kohlenhydrat Bomben vorbei.

Gruß Lars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s