Bewegung: Sport im / ums Auto

Du sitzt viel im Auto? Du hast Schmerzen im Rücken? Es sind nicht immer die Sitze des Autos schuld. Hier 4 Übungen, die dir bei und gegen die Schmerzen helfen.

Ich war letzte Woche auf Heimatbesuch in Paderborn. Bedeute, freitags knappe 7 Stunden im Auto und am Sonntag erneut wieder 7 Stunden im Auto. Früher hatte ich nach einem solchen Wochenende sehr stechende Schmerzen im Schulterbereich oder sogar im Brustbereich. Im Auto sitzen ist nicht mit der besten Haltung verbunden und dein Körper dankt es dir sehr zeitnah mit Schmerzen.

Durch meine Besuche im Fitnessstudio, dem Heilmasseur und dem Austausch mit meinem Freund, dem Physiotherapeuten, weiß ich, dass man am besten sogar während der Tour sich bewegen sollte. Nun gut im Auto ist das schwer, klar. Aber ich habe auf der Tour eine Übungen „entwickelt“, wodurch die schmerzen teilweise sofort verschwanden bzw. im Nachgang nicht oder nur weniger auftraten.

Ein Hilfsmittel ist für die insgesamt 4 Übungen nötig: Terrabänder. Praktisch, die Bänder nehmen auch im Auto kaum / kein Platz weg und du kannst sie wunderbar auch im Studio oder zverwenden.

Übung 1 – Schulterziehen

Hier ist das Ziel, deine Nacken & oberen Schultermuskeln zu stärken bzw. zu bewegen. Grade bei längeren Autofahren, sitzt du so, dass deine Schultern vor deiner Brust sind. Das ist unnatürlich und führt zu Verspannungen. Mach in den regelmäßigen Pausen, die du eh machen sollst folgende Übung:

  • Lass das Fenster teilweise runter
  • Nutze je nach stärke ein Terraband, was zu dir passt
  • lege das Band um die Türzarge
  • Stelle dich so davor, dass du die angewinkelten Arme in einem Winkel von 35 – 40 Grad nach hinten oben ziehst. Also ähnlich wie ein „reverse Butterfly“

Übung 2 – Beckenboden

Früher hatte ich bei längeren Fahrten auch mal Schmerzen im unteren Rücken, es lag nicht wie damals vermutet an den „schlechten Sitzen“, sondern an der Muskulatur, die im Laufe der Zeit verkümmerte. Jeder hat von den Beckenbodenübungen schon gehört, aus verschiedensten Gründen. Grade also bei Schmerzen im unteren Rücken, folgende Übung, die du sogar während der Fahrt machen kannst:

  • schiebe dein Becken leicht vor bzw. nach oben
    • Es ist nicht so schwer wie es sich anhört, es ist ähnlich, wie wenn du dein Urin während des Toilettenganges anhalten möchtest.
  • halte es dort für einige Sekunden (2 – 5) und entspanne die Muskeln wieder
  • dies mehrmals wiederholen, ruhig bis man es in der Muskulatur spürt.

Übung 3 & 4 – Push und Pull

Auch diese Übung zieht auf den oberen Bereich ab, jedoch Brust und Rücken gleichermaßen. Prinzipiell kannst du diese Übung auch während der Fahrt machen, achte jedoch bitte in erster Linie auf den Verkehrt. Mach es eher im Stau oder bei der Pause. Es sind zwei Übungen, die du gut im Wechsel machen kannst:

  • Sitz aufrecht und grade im Sitz
  • drücke dich wie bei PushUp von dem Lenkrad weg
  • Halte dies für ca 5 Sekunden
  • Entspanne dich ca 5 Sekunden
  • Ziehe dich an das Lenkrad heran mit deinen Schultermuskeln, halte aber mit dem Bauch dagegen. Also nicht vorwärts bewegen.
  • Auch das 5 Sekunden halten
  • Entspannen und dann von vorn, so oft du willst
  • Vorsicht: Nicht mit zu viel Kraft am Lenkrad ziehen, wer weiß wie gut das montiert wurde 😉

Ich hoffe diese 3 bzw. 4 Übungen können dir, genau wie mir einige Schmerzen während der Autofahrt fernhalten.

Hast du Feedback, Verbesserungsvorschläge oder anderes Feedback schreibe mir, oder lass einen Kommentar hier.

Gruß Lars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s